Hinter den Kulissen im Fernsehen

Wer sich schon immer gefragt hat: Wie sieht es hinter den Kulissen im Fernsehen aus? – Dann nehme ich Sie heute mit hinter die Kulissen und habe für Sie einen interessanten Einblick erstellt.

Die Vorbereitungen beginnen ca. 6 Wochen vor dem Fernsehauftritt.
Als Erstes wird das Thema zusammen mit der zuständigen Redakteurin besprochen und ausgewählt.
Anschließend erarbeite ich das zu nähende Projekt mir Schnittmuster und Anleitung. Während dem Nähen erstelle ich ein Fotostrecke, damit die Anleitung deutlicher wird.
In meinem Atelier probe ich schließlich die einzelnen Schritte, welche ich in der Live-Sendung zeigen und erklären möchte.

All diese Vorbereitungen gebe ich meiner Redakteurin ab und es werden noch zusätzliche Hintergründe von diesem Projekt besprochen und eingefügt.

Jetzt kommt der große Tag: Heute LIVE im Fernsehen. Ich muss schon zugeben, das erste Mal war ich unwahrscheinlich aufgeregt. Ich war hin und her gerissen zwischen unendlich nervös und ach, ist das alles spannend und interessant.

Mittlerweile bin ich geübt und kenne den Ablauf hinter den Kulissen in und auswendig.

Ca. 3,5h vor der LIVE Ausstrahlung komme ich im SWR-Gebäude an und werde in den VIP-Raum begleitet. Hier geht es ausschließlich um mein Wohl. Süßes und salziges Gebäck steht fein angerichtet zusammen mit Säften, Wasser und auch wer möchte, Sekt zur Verfügung. Natürlich fehlt auch nicht Kaffee oder Tee.

Aber jetzt habe ich noch keine Zeit für Naschereien! Ich gehe sofort ins Studio, mit den unzähligen Kameras an der Decke und den 3 riesengroßen mobilen Kameras direkt vor meinem Nähtisch.

Ich beginne mein Nähprojekt auszupacken und auf dem Tisch zu arrangieren. Eine professionelle Hilfe für das Ambiente steht mir die Requisite zur Seite. Das sind mehrere Mitarbeiter vom SWR, die sich um die komplette Deko und das Anrichten kümmern. Ihr Repertoire an Vasen, Schalen, Büsten, etc. …. ist unglaublich groß.

Da kommt auch schon meine Redakteurin und geht nochmal alle Schritte mit mir durch und stellt auch mal noch merkwürdige Fragen, um mich für die Live Sendung zu trainieren.

Letzter Check:
-Funktioniert die Nähmaschine einwandfrei. -Check-
-Nähmaschine einfädeln und aufspulen -Check-
-Einzelne Näh-Stücke zum Erklären parat legen. -Check-

Jetzt noch beim „Ton“ vorbeischauen und sich verkabeln lassen. -dass man auch alles hört, was ich so zu erzählen habe. 😊
Dann geht es auch schon bald zur Generalprobe. Hier wird fast alles noch ein einziges Mal geprobt und Kamera-Einstellungen vorgenommen. Auch wird klar geregelt, wo man steht und sitzt. Kleine Klebepunkte auf dem Boden geben dafür eine gute Hilfe.

So, jetzt heißt es noch das ungeschminkte Gesichtchen hübsch herrichten! Ab in die „Maske“.
Dort Angekommen wird immer nett geplaudert und die Damen schminken und frisieren mich. Das dauert ca. 45min. Ich empfinde dies immer als Entspannungszeit vor dem LIVE Auftritt.

Die Garderobiere überprüft noch mein Outfit und bügelt dies nochmal schön auf. Falls ich nicht passend gekleidet bin, bringe ich immer nochmal ein anderes Outfit mit, um mich umziehen zu können.

Und erst jetzt ist alles gerichtet für den Moment vor der Kamera!

Wie jedes Mal freue ich mich auf diesen Auftritt. Ich habe viel Spaß mit der Crew im Hintergrund. Es entstehen jede Menge nette Gespräche und Kontakte. Ich wollte es nicht mehr Missen!

Ich bin Startklar…

„…und Achtung…noch 10 Sekunden….und 5….4…..3…..Ruhe bitte!“

Liebe Grüße aus Achern
Manuela Besheimer-Gräf

Facebook
INSTAGRAM